Schafzwitscherns „Schwätz der Woche“

Schafzwitscherns „Schwätz der Woche“

Podcasting aus der Schafherde

Mein schlimmster Tag

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Es gibt Tage, an denen alles schief geht. Und es gibt Tage an denen alles so schief geht, dass man sie nie vergisst.


Kommentare

Andrea Kram
by Andrea Kram on 13. Oktober 2018
Lieber Sven! Hut ab vor deiner Offenheit und deiner Bekenntnis, dass du diesen Fehler gemacht hast. ... dass du das sooooo offen erzählst. Danke dafür. Ich habe meine 5 Schafe erst seit April...ich kann dir soooo gut nachfühlen, wie verantwortlich du dich fühlst. Ich liebe sie über alles. Sie bedeuten mir sooo viel. Ihr Vertrauen, ihr uneingeschränktes Vertrauen. Ich habe sie auf einer Streuobstwiese stehen...sie bekommen dosiert Äpfel. Und auch Brot. Ganz hartes Brot, das vorher in Stücke geschnitten wurde. Darf ich dich fragen, wieviel Äpfel für Schafe okay sind? Muss ich das nach Gewicht berechnen? Brot ist ein Zusatz, eher so als Lockstoff, wenn ich sie zum anderen Weinberg führe oder als Belohnung....so vielleicht 1,5 bis 2 Brötchen pro Tier. Oder manchmal auch weniger. Ach, jetzt schreibe ich von mir, dabei wollte ich dir , wie gesagt, einfach nur für deinen sehr persönlichen und offenen Bericht danken. Und... ich wäre soooo gern Schäferin. Vielleicht müsste ich meinen Job hinschmeißen.... Ganz liebe Grüße Andrea
Helgi
by Helgi on 12. Oktober 2018
Danke fürs Teilen! Damit hast Du jetzt vielleicht 100x mehr Schafe vor dem Schicksal bewahrt :o)
Anja
by Anja on 12. Oktober 2018
Hallo Sven, früher haben wir auch Schafe gehabt und auch mit Brot gefüttert, allerdings klein geschnitten und mit Mais und Gemüse gemischt. Es ist ganz furchtbar was passiert ist, aber Du hast in dem Moment mit der Notschlachtung richtig reagiert. So schlimm das auch klingt. Grüße Anja

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Es geht um Schafe. Es geht um das Tier, dem ich in meinem Leben all die Dinge untergeordnet habe, die Alltag für viele erst so richtig lebenswert machen. Und es geht um mich, meine Erlebnisse und die vielen schönen, traurigen, dramatischen und einzigartigen Momente die man mit einer 700 Köpfe starken Wanderschafherde erleben kann.

Mein Name ist Sven de Vries und ich bin Wanderschäfer von Beruf. In kurzen, wöchentlichen Episoden Berichte ich aus meiner Woche, spreche über Themen die mich bewegen, spiele den Erklärbär und versuche euch so einen kleinen Einblick in meinen eher selten gewordenen Beruf zu gewähren.

Die einzelnen Episoden nehme ich in der Regel in meiner Herde auf. Ich ziehe also während der Aufnahme mit den Schafen umher und die Audioqualität ist vielleicht nicht so, wie ihr es von anderen Podcasts gewohnt seid. Dafür gibt es viele Määhs und Bööhs, Lämmer die nach ihren Müttern rufen, Vogelzwitschern, rascheln im Gras und ab und an das Bellen der Hunde, die meine Herde unterdessen beisammen halten.

Mein Podcast ist neu und ich bin dankbar für alle Tipps und Anregungen von den erfahreneren Podcastern und Hörern unter euch. Ihr findet mich bei Twitter, Facebook und Instagram oder schreibt einfach eine E-Mail an kontakt@svries.de

von und mit Wanderschäfer Sven de Vries

Abonnieren

Follow us